Warenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕
Champignon, Rosenkohl und Porree
Käse Niederlande

Du bist begeistert von deiner Abokiste?

Dann teile diese Begeisterung doch einfach mit deinen Freund:innen und sichere dir ein kleines Geschenk. Sobald deine Freund:innen viermal bei uns bestellt haben, erhälst du das von dir gewählte Dankeschön mit deiner nächsten Lieferung.
Exklusiv für unsere Neukund:innen bieten wir bis zum 22. März für die ersten vier Lieferungen einen Rabatt von 10%.

Rezept: Blumenkohl-Medaillons

Gebratener Blumenkohl ist lecker als Beilage,  gesund und einfach zu machen. Unter vielen anderen Möglichkeiten ist das Braten eine einfache und leckere Methode, um Blumenkohl zuzubereiten. Beim Braten muss Blumenkohl nicht vorgekocht werden, das hat den Vorteil, dass er seine wasserlöslichen Vitamine behält. Grundsätzlich könnte Blumenkohl auch problemlos roh verzehrt werden.

Blumenkohl

Zweite Woche Tour de Kaas: Niederlande

In unserer zweiten Woche der Tour de Kaas werden wir mit euch quer durch die benachbarte Niederlande reisen und uns dort von beliebten Klassikern und besonderen Spezialitäten verwöhnen lassen. Auf dem Landgut Heerlijkeid Marienwaerdt in der Betuwe kosten wir den würzigen DeJonker mit Walnuss und Bockshornklee.  Seit 1734 befindet sich das Landgut in Familienbesitz und ist bekannt für seine biologischen und lokalen Spezialitäten. Anschließend besuchen wir die Bio-Käserei Bastiaansen, in der mit Hingabe, Handwerkskunst und Leidenschaft wunderbare Bio-Käse hergestellt werden. "Kein Stall ist so gut wie eine Weide" lautet dort das Motto. Zwar die Milchleistung pro Kuh niedriger, aber dafür ist die Milch reichhaltiger und das schmeckt man wiederum in den drei Käsesorten, die wir euch vorstellen möchten: ein cremig-milder Brie,  ein Leidener Gouda mit feinem Kreuzkümmel und als Highlight einen Gourmet-Käse, der durch lange Reifezeit einen kräftig-nussigen, parmesanartigen Geschmack erhält.

Jungpflanzen

Aus der Gärtnerei

In der kommenden Woche können wir euch aus unserer Demeter-Gärtnerei Feldsalat und Asia-Salat anbieten. Feldsalat wird es allerdings nicht mehr lange geben, die Saison geht jetzt zu Ende. Während der Öffnungszeiten unseres Hofladens, dienstags und freitags von 10-18 Uhr könnt ihr auch schon die ersten Jungpflanzen (z.B. Kohlrabi, Mangold, Salate, Fenchel,...)  für den geschützten Anbau erwerben. Ansonsten bereiten uns die vielen Niederschläge der vergangenen Zeit Probleme: Es ist alles fürchterlich nass und matschig, auch in den Gewächshäusern, so dass wir noch keine Vorkultur pflanzen konnten.

Monatsangebot
Saatgut
Müsli
fairwerte

Ackergifte? Nein Danke!

Acker

Ackergifte und Pestizide führen zu einer signifikanten Reduktion der Artenvielfalt, was langfristig das natürliche Gleichgewicht unserer Ökosysteme stört. Die Verwendung von Ackergiften führt zu einer Veränderung der Bodenstruktur und -qualität, was wiederum Auswirkungen auf die dort lebenden Mikroorganismen hat. Diese Veränderungen beeinträchtigen die natürliche Fruchtbarkeit des Bodens und können zur Erosion und Verarmung des Bodens führen. Das ist einer der Gründe, warum wir jedes Jahr weltweit 10 Millionen Hektar fruchtbaren Boden verlieren und warum unsere Böden bei Flut- und anderen Umweltkatastrophen immer weniger Halt bieten.
Je mehr Menschen ökologisch erzeugte Lebensmittel kaufen und deren Wert für unsere Umwelt und den Erhalt unseres Ökosystems erkennen, desto mehr Flächen werden ökologisch bewirtschaftet.

Deshalb ist deine Entscheidung für Bio-Produkte nicht nebensächlich, du leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt unserer Ökosysteme.

Wein des Monats

Wein des Monats ist der Chapelle Saint Pierre aus Assignan, in der Nähe von Montpellier. Sowohl in der Nase als auch am Gaumen bildet eine deutliche Kirschfrucht die aromatische Mitte dieses Weines. Dazu kommt der dem Syrah oft eigene schwarze Pfeffer, welcher wunderbar mit dem seidigen und Rückgrat verleihenden Tannin harmoniert. Die besondere ätherische Würze der im Anbaugebiet wachsenden wilden mediterranen Kräuter und eine feine Fleischigkeit, durch die roten eisenhaltigen Böden geben dem Wein eine ganz besondere Note, trotzdem wirkt er frisch und animierend.