Zimtsterne

Herbstlicher Salat

Zimtsterne sind nicht ohne Grund eine der beliebtesten Plätzchen überhaupt und in der Adventszeit gehören diese Klassiker einfach auf dem Plätzchen-Teller dazu. Mit diesem Rezept unserer Kolleg:innen von bioladen könne auch Sie den beliebten Klassiker ganz leicht nachbacken. 

Tipp

Wenn die Zimtsterne zu hart geworden sind, einfach 2 Tage zusammen mit einem gevierteltem Apfel in eine Dose legen, dann werden sie wieder weicher.

Zutaten für ca. 30 Sterne

Für die Sterne:

  • 100g Marzipan-Rohmasse
  • 2 Eiweiß
  • 150g Puderzucker
  • 50g Zucker
  • 2 EL gemahlener Zimt
  • 100g Haselnusskerne, gemahlen
  • 100g Mandeln, gemahlen

Für die Glasur

  • 180g Puderzucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Eiweiß

Zubereitung

  1. Marzipan in kleine Stücke schneiden und mit einem Eiweiß in einer großen Rührschüssel verkneten. Dann das zweite Eiweiß zugeben und weiterkneten. Puderzucker, Zucker, Zimt und Nüsse zugeben und zu einem Teig verkneten. Falls der Teig zu klebrig ist noch ein paar gemahlene Nüsse zugeben.
  2. Teig kalt stellen. Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Für die Glasur Puderzucker, Zitronensaft und Eiweiß in einer Schüssel vermengen. Zimtsternteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit dem Nudelholz ca. 1 cm dick ausrollen. Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Oberfläche mit der Glasur einpinseln.
  4. Im vorgeheizten Backofen 10 – 12 Minuten backen. Plätzchen gut auskühlen lassen und erst dann vorsichtig in eine Dose packen (wenn noch welche übrig sind).

Tipp

Wer es nicht ganz so süß mag, kann auch die Hälfte des Zuckers nehmen.

Bild und Rezept: (c) bioladen.de