Rucola-Pasta

Rezept Rucola-Pasta

Bis Anfang der 80er Jahre kannte man Rucola hierzulande eigentlich nur als "Unkraut".  Glücklicherweise gewann die mediterrane Küche zunehmend an Beliebtheit und damit wurde Rucola bei uns immer bekannter. 

Wir stellen Ihnen eine schnell zubereitete Rucola-Pasta vor, die nicht nur total lecker ist, sondern auch ganz fix zubereitet ist! 

Zutaten für 2 Portionen

  • 300 g Nudeln (Spirelli oder Fusilli)
  • 150 g Zwiebeln
  • 100 g Rucola
  • 250 g Steinchampigons
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zitrone
  • 180 g Feta
  • 3 EL Olivenöl, 1 TL flüssiger Honig,
  • Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

  • Die Nudeln nach Packungsangabe kochen.
  • In der Zwischenzeit 1 Knoblauchzehe sehr klein würfeln. Mit dem Saft einer Zitrone, 2 EL Olivenöl, dem Honig und etwas Pfeffer und Salz verrühren.
  • Zwiebeln und übrige Knoblauchzehe fein würfeln. Pilze kleinschneiden. Rucola 2x durchschneiden. Feta grob zerkrümeln.
  • 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin anbraten. Pilze dazugeben und anrösten. Knoblauch unterrühren und kurz mitbraten.
  • Nudeln abtropfen lassen, mit Pilzen, Knoblauch-Zitronenöl, Feta und Rucola vermischen.

Tipp:

  • Dazu schmecken angeröstete Pinienkerne oder Sonnenblumenkerne. Lecker sind auch hinzugefügte getrocknete Tomaten oder halbierte Cherrytomaten.
  • Das Gericht schmeckt auch kalt als Salat.