Ofen-Kürbis mit Feta

Zwetschgenkuchen

Hier ergänzen sich die Aromen von Kürbis, Feta, Rosmarin und Honig wunderbar zu einer Hauptspeise oder Beilage, die wenig Arbeit macht und gut vorbereitet werden kann. Das Rezept stammt von unseren Kolleg:innen vom Boßhammersch Hof, einem befreundeten, hessischen Ökokisten-Betrieb.

Tipp

Der Ofenkürbis ist eine wunderbare Beilage zu Couscous, Bulgur, Reis und Nudeln, aber auch zu gebratener Hähnchenbrust und schmeckt zu einem frischen Salat oder gerösteten Ciabatta-Scheiben.

 

Zutaten

  • 1 kg Hokkaido-Kürbis
  • 200 g rote Zwiebeln
  • 2 Zweige Rosmarin oder 1,5 TL getrockneter Rosmarin
  • 1 Packung Feta
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Honig
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Ofen auf 180°C vorheizen. Den Kürbis waschen und vierteln. Kerne und Fasern entfernen. Nun den Kürbis mit Schale in mundgerechte Stücke oder Spalten schneiden.
  2. Die Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden.
  3. Honig und Olivenöl in einer großen Schüssel vermischen, Kürbis, Zwiebeln und Rosmarin-Nadeln oder getrockneten Rosmarin hinzugeben und gut vermengen. Salzen und pfeffern und nochmals gut vermengen.
  4. Das Gemüse flach auf einem Backblech oder in einer Auflaufform ausbreiten.
  5. Im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten backen. Feta über dem Kürbis zerbröseln und weitere 10 Minuten backen. Die Backzeit ist abhängig von der Größe der Kürbis-Stücke. Der Kürbis sollte weich sein, der Feta darf leicht angebräunt sein.
  6. Auf einem Teller anrichten und servieren.

Bild und Rezept: (c) Verband Ökokiste e.V.