Flammkuchen mit Birnen & Ziegenkäse

Flammkuchen

Eine Variante des beliebten Klassikers aus dem Elsass. Grundlage ist ein sehr
dünn ausgerollter Teig. In Streifen serviert eignet er sich für einen geselligen
Abend oder ein Buffet

Tipp

Statt der Birnen eignen sich auch Äpfel. Als Topping eignen sich gehackte Walnüsse und frischer Thymian, ein paar Tropfen geröstetes Kürbiskernöl oder
flüssiger Honig.

 

Zutaten

  • 400 g Mehl
  • 1/2 Hefewürfel oder 1 EL Trockenhefe
  • 250 g Quark (Mager- od. 20% Fett)
  • 1 Becher Crème Fraîche (Ersatz: Schmand)
  • 300 g rote Zwiebeln (Ersatz: gelbe Zwiebeln)
  • 500 g Birnen
  • 150 g Ziegenweichkäse (Ersatz: Feta)
  • 1/4 TL Zucker
  • Salz & Pfeffer
  • 1 TL Thymian (frisch oder getrocknet)
  • Muskat

Zubereitung

  1. Mehl in eine große Schüssel geben. Eine tiefe Mulde
    hineindrücken und die zerkrümelte Hefe mit 250 ml
    lauwarmem Wasser und Zucker vermengen, etwas
    Mehl vom Rand darüberstreuen u. 10 min zugedeckt
    stehen lassen. Danach mit 1 TL Salz ordentlich ver-
    kneten und in der Schüssel zugedeckt an einem war-
    men Ort ruhen lassen, bis der Teig etwa doppelt so
    groß ist.
  2. In der Zwischenzeit Quark und Crème Fraîche ver-
    rühren, mit Salz, Pfeffer, Thymian und etwas Muskat
    würzen. Birnen waschen, vierteln, entkernen u. un-
    geschält fein schneiden. Die Zwiebeln häuten und in
    dünne Ringe oder Streifen schneiden.
  3. Backofen mit Blech auf 250°C erhitzen. Teig nochmal
    gut durchkneten und in 3 Portionen teilen. Auf einer
    bemehlten Fläche jeweils zu sehr dünnen Fladen aus-
    rollen, auf Backpapiere legen.
  4. Mit je einem Drittel der Quark-Masse bestreichen und
    mit Birnen, Zwiebeln und zerkrümeltem Käse bele-
    gen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Flammkuchen mit Hilfe des Backpapiers vorsichtig
    auf das heiße Blech ziehen.
  6. Jeweils ca. 10 min backen. Wenn man den ersten
    Flammkuchen serviert hat, gleich den nächsten
    Flammkuchen in den Ofen schieben.

Bild und Rezept: (c) Verband Ökokiste e.V.