Auberginen-Aufstrich

Quark mit Früchten

Im Handel sind viele leckere und kreative Bio-Brotaufstriche erhältlich. Warum also selbst machen? Der Vorteil bei einem selbst gemachten Brotaufstrich: Man weiß genau, was drin ist, kann ihn je nach Saison und Geschmack variieren und ist zudem schnell und einfach gemacht. Dieser Auberginenaufstrich ist ein Tipp aus unserer Gärtnerei und besteht aus gerösteter Aubergine, Paprika, Knoblauch und frischem Zitronensaft. Mit wenigen Handgriffen ist damit eine aromatische Auberginencreme hergestellt. 

Tipp

Der Aufstrich eignet sich hervorragend zu frischem Brot, Gemüse-Snacks, oder als Dip beim Grillen. Er sollte kühl gelagert und innerhalb weniger Tage aufgebraucht werden.

Zutaten

  • 1 große Aubergine
  • 1 rote Paprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ Zitrone
  • 2EL gutes Olivenöl
  • 1 TL Tomatenmark
  • ½ TL Paprikapulver
  • Chilischote nach Belieben
  • verschiedene Kräuter 
  • 1 EL Thymian
  • Salz & Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung

  1. Backofen 200°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Aubergine der Länge nach durchschneiden und das Fruchtfleisch rautenförmig einschneiden, die Paparika wird halbiert und die Kerne entfernt
  3. Die Auberginen- und Paprikahälften so auf das Backblech legen, dass bei den Paprika mit der Schnittfläche auf dem Backpapier liegen und bei den Auberginen die Schnittfläche nach oben zeigt. Für 25 Minuten im Backofen rösten
  4. Das Gemüse dann aus dem Backofen nehmen und in einer Schüssel abgedeckt für eine Viertelstunde abkühlen lassen.
  5. Das Fruchfleisch der Aubergine am Besten mit einem Löffel auslösen, und grob in Stücke schneiden. Die Paprika häuten und auch grob stückeln
  6. Aubergine, Paprika und die weiteren Zutaten vermengen und mit einem Mixer oder Pürierstab zu einer gröberen Masse verarbeiten und diese mit Salz und Pfeffer abschmecken