Orientalischer Linseneintopf

Linseneintopf

Bei Linsen denken die meisten an Omas deftigen Eintopf. Ihren etwas angestaubten Ruf hat die gesunde Hülsenfrucht aber mittlerweile verloren. Da Linsen viele Nährwerte und nur wenige Kalorien beinhalten, erfreuen sie sich immer größerer Beliebtheit. Mit über 23 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm liefern Linsen sogar mehr Proteine als manche Lebensmittel tierischer Herkunft.

Dieser orientalische Linseneintopf holt ein Stück Orient auf Ihren Teller. Ein köstliches Rezept für die kalte Jahreszeit, das Leib und Seele erwärmt.

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Zwiebel
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 Zimtstange
  • 180 g Grüne Linsen
  • 1,2 Liter Wasser
  • 60 g Sultaninen
  • 1 kleine Möhre
  • 70 g Fenchelknolle
  • 130 g Cherry-Tomaten
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 50 g Mandeln ohne Schale
  • Joghurt zum Garnieren
  • frische Minze, glatte Petersilie
  • Salz, Chili (Pulver oder Schote), Ras el Hanout Gewürzmischung
  • etwas Öl zum Braten

Zubereitung

Die Zwiebel in Würfel schneiden. Etwas Öl in eine heiße Pfanne geben und die Zwiebeln darin anschwitzen. Sobald die Zwiebeln glasig werden den feingehackten Knoblauch und die Zimtstange hinzugeben und weitere 2 Minuten anschwitzen. Dann die trockenen Linsen unterrühren, mit dem Wasser ablöschen, nach Belieben mit Salz und der Ras El Hanout Gewürzmischung abschmecken. Darauf folgen die Sultaninen. Möhre und Fenchelknolle in Streifen schneiden und dazugeben. Zum Schluss die halbierten Tomaten und die in Scheiben geschnittene Frühlingszwiebel hinzufügen. Den Eintopf noch weitere 4 Minuten köcheln lassen. Mit den vorher angerösteten Mandeln, dem Joghurt und den frischen Kräutern garnieren.

 

(c) Bild und Rezept: www.bioladen.de