Wir liefern nun klimaneutral!

Wir haben Ende letzten Jahres einen wichtigen Schritt gemacht, in dem wir über den Ökokisten-Verband die Kompensation unserer im Jahr 2019 angefallenen CO2-Emissionen erreicht haben. Die Vermeidung ist dabei unsere wichtigste Strategie. Die unvermeidlichen CO2-Emissionen, die z.B. durch unsere Lieferfahrzeuge anfallen, können wir zumindest dadurch kompensieren, dass wir über die Greensurance-Stiftung zwei wichtige Projekte unterstützen:

CO2-Kompensationsprojekt: Laufwasserkraftwerke in Mittelamerika

In diesem Jahr wird das Laufwasserkraftwerksprojekt „Guacamaya“ in Mittelamerika unterstützt. Bei einem Laufwasserkraftwerk müssen keine Flüsse aufgestaut werden, der Einfluss auf die Umwelt ist daher minimal. In abgelegenen und weniger entwickelten Gebirgsregionen Mittelamerikas wird so nachhaltig Energie aus erneuerbaren Quellen erzeugt. Ziel ist es, neben dem Klimaschutz die Armut und Ungleichheit im ländlichen Raum zu verringern, die Gesundheit zu verbessern, Bildungsmöglichkeiten zu erweitern und das Wirtschaftswachstum zu fördern.

Moorprojekt: Innerdeutsche Moorrenaturierungsmaßnahmen.

Moore spielen eine wichtige Rolle bei der CO2-Bindung. Die Pflanzen, die im Moor wachsen, nehmen CO2 aus der Luft auf, dieses wird aber durch den nassen Boden nicht wieder zersetzt. So wird CO2 in den Mooren langfristig gebunden – jedenfalls, solange sie nicht trockengelegt werden. Deshalb beteiligen wir uns mit dem Ökokisten-Verband beim Ankauf von Moorflächen, um diese in ihrer natürlichen Struktur zu erhalten bzw. zu renaturieren.

Wir freuen uns sehr, dass durch diese Maßnahmen wir Sie nun mit einer neutralen CO2-Bilanz beliefern und so einen Beitrag leisten können, den Klimawandel zu bremsen.