Warmer Chinakohlsalat in gebackenem Kürbis

Brr, kalt wird es! Da freuen wir uns über diese leckere Kombination von Kürbis und Kohl. Das Ökokisten‐Rezept des Monats Oktober wird uns zur Verfügung gestellt von Anna Lauterbach, vom Mitgliedsbetrieb Baumannshof im bayerischen Obernzenn. Das Rezept reicht für 4 Personen.

Zutaten

1 Hokkaidokürbis, jeweils 1/4 TL Paprikapulver, gemahlenen Kümmel, Zucker, Pfeffer und  Salz
Für den Salat: 1 Chinakohl, 3 rote Zwiebeln, 2 EL Bratöl, 3 EL Rohrohzucker
Für das Dressing: 50 ml Olivenöl, 30 ml Balsamico Bianco-Essig, 2 Knoblauchzehen, 2 EL Sojasoße, 1 TL scharfer Senf, ½ TL Garam-Masala, Salz, Pfeffer

Zubereitung

Mit einem scharfen Messer einen Deckel vom gewaschenen Hokkaido abschneiden, die Kerne und Fäden entfernen. Die Gewürze mischen und die Innenseiten des Kürbis großzügig einreiben. In eine Auflaufform mit etwas Wasser stellen und je nach Größe 30 – 45 Min im Backofen bei 180° C backen. Eine Garprobe mit Holzspieß machen.

In der Zwischenzeit für den Salat Chinakohl in 1 cm breite Streifen schneiden. Die Zwiebeln in feine Scheiben schneiden. Bratöl in einer Pfanne erhitzen, Zucker darin leicht karamellisieren lassen. Die Zwiebeln zugeben und schmoren lassen, bis sie weich sind.

Für das Dressing alle Zutaten mischen, abschmecken.

In einem großen Topf Chinakohl in etwas Öl andünsten, Zwiebeln zugeben, mischen und Dressing unterrühren. Abschmecken. Chinakohlsalat in den gebackenen Kürbis füllen und mit Baguette servieren.


Rezept und Bild: Ökokiste e.V.