Aktuelles

Green Movies

Green Movies

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr veranstalten wir im Oktober gemeinsam mit unseren Netzwerkpartnern vom ÖkoNetzwerk Dortmund Filmreihe GREEN MOVIES. Die Filmreihe zeigt unterhaltsame wie nachdenkliche Filme aus den Bereichen Ökologie, nachhaltiges Leben und faires Handeln. Alle Filme werden im SweetSixteen-Kino im Dortmunder Depot gezeigt. Im Anschluss an jede Vorstellung laden wir zu einem Imbiss und zum Austausch mit den Mitgliedern des ÖkoNetzwerk Dortmund e.V. und dem Kinoteam ein. Freuen Sie sich auf folgende Filme: Dienstag, 2. Oktober 2018 – DIE GRÜNE LÜGE Dokumentarfilm, Deutschland/Österreich 2018, 93 Minuten, Farbe, Regie: Werner Boote, Buch: Kathrin Hartmann Dienstag, 9. Oktober 2018 – SEED Dokumentarfilm, Vereinigte Staaten 2016, 94 Minuten, Farbe, Regie: Taggert Siegel + Jon Bets Dienstag, 16. Oktober 2018 – ZEIT FÜR UTOPIEN Dokumentarfilm Österreich 2018, 95 Minuten, Farbe, Regie & Produktion: Kurt Langbein Infoflyer zum Download Kinokarten können per Mail: info@sweetSixteen-kino.de und Telefon: 0231 910 66 23 reserviert werden: dafür ist es zwingend notwendig den Wunschtermin + Personenanzahl sowie Namen und Rufnummer/Mailadresse zu hinterlassen. Das sweetSixteen-Kino meldet sich zurück und bestätigt die Reservierung. Achtung: Vorbestellte Karten bitte bis 30 Min. vor Filmbeginn abholen – andernfalls gehen sie in den offenen Verkauf. www.oekonetzwerk-dortmund.de

Mehr erfahren
Genießerabend 2018 – Wir feiern 25 Jahre AboKiste

Genießerabend 2018 – Wir feiern 25 Jahre AboKiste

Am 15.09.2018 haben wir gemeinsam mit über 350 Gästen unseren diesjährigen Genießerabend begangen. Bei gutem Wetter präsentierte sich unsere Werkhof-Gärtnerei von ihrer schönsten Seite und bildete einen passenden Rahmen für ein tolles Jubiläum: Vor 25 Jahren wurden die ersten AboKisten ausgeliefert und damit der Grundstock für das heutige Unternehmen gelegt. Zum "Geburtstags-Fest" hatten sich deshalb auch ganz besonders viele unserer Erzeuger angekündigt und präsentierten Ihre Produkte. Bei Live-Musik von Murat Kayi und wunderbar versorgt mit einem fantastischen vegetarischen Büffet von Claudia Lütke vom Hofcafé Unionviertel standen so viele Informationen, nette Gespräche und auch die ein oder andere Gratulation auf dem Programmn. Wie immer beliebt waren die Führungen durch unsere Gärtnerei, aber auch unser fantasievoll gestalteter AboKisten-Stand war gut besucht. Bei einer kleinen Rede liessen Rita Breker-Kremer, Leiterin der Gärtnerei, und Marc Schmitt-Weigand, Leiter der AboKiste, die vergangenen Jahre Revue passieren und warfen auch einen kurzen Blick in die Zukunft. Anschliessend wurden die Tombola-Preise verlost und konnten direkt mitgenommen werden. Seinen Ausklang fand der Abend dann an der Feuerschale - und mit einem kleinen Abschiedsgeschenk für alle unsere Gäste an diesem Abend. Allen die dabei waren sei auf diesem Wege nochmals herzlich gedankt - schön, dass Sie mit uns gefeiert haben!   [gallery ids="5925,5964,5965,5966,5975,5967,5971,5968,5942,5974,5944,5959,5970,5969,5937,5973,5977,5976,5978,5981,5950,5949,5980,5979"]

Mehr erfahren
Mehr Nutzpflanzenvielfalt!

Mehr Nutzpflanzenvielfalt!

Am 30.8.18 hat die Werkhof-Gärtnerei gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft NRW (AbL NRW) zu einer Tomatenverkostung mit anschließender Podiumsdiskussion eingeladen. Die AbL führt aktuell das Projekt „Saatgut: Vielfalt in Bauern- und Gärtnerhand“ durch, das von der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW gefördert wird. Eine solche Vielfalt an Tomatensorten haben die meisten der etwa 70 Besucher sicherlich zum ersten Mal gesehen und gekostet, denn in den Supermärkten findet man meist die immer gleichen Sorten. Deshalb wurde in der anschließenden Podiumsdiskussion diskutiert, wie eine größere Nutzpflanzenvielfalt in der Landwirtschaft gefördert werden kann. Die Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz NRW, Frau Heinen-Esser, besuchte die Veranstaltung und interessierte sich sehr für die Tomatenvielfalt und die Soziale Arbeit des Werkhofes. Ein großes Problem ist, dass seit 1900 laut FAO 75 % der Nutzpflanzenvielfalt weltweit verloren gegangen ist. Der Hauptgrund dafür ist, dass in der heutigen industriellen Landwirtschaft und auf dem Saatgutmarkt auf wenige Hochleistungspflanzen statt auf Vielfalt gesetzt wird. „Eine Vielfalt an Nutzpflanzen ist eine wichtige Ressource, die für Bauern und Gärtner und die Gesellschaft für jetzt und die Zukunft erhalten werden muss. Pflanzen mit den unterschiedlichsten Eigenschaften, Inhaltsstoffen und Anpassungen sind wichtig, um eine Auswahlmöglichkeit zu haben“ so die AbL NRW. Eine Maßnahme ist, die Pflanzensorten in Genbanken zu sichern. „Zusätzlich sind jedoch auch der Anbau und die Nutzung wichtig, damit sich die Pflanzen an die heutigen Bedingungen anpassen und die Gesellschaft die Pflanzen nicht vergisst. Erhaltung durch Aufessen.“ Die Leiterin der Werkhof Gärtnerei, Rita Breker-Kremer, ergänzte: „Für mich ist auch wichtig, dass die Pflanzensorten samenfest, also nachbaufähig sind, also keine Hybridsorten, damit ich eigenes Saatgut gewinnen kann, das die Sorteneigenschaften behält und ich nicht immer Saatgut neu kaufen muss. Mir selbst schmecken unsere samenfesten, traditionellen Tomatensorten viel besser als Hybridsorten und auch auf dem Wochenmarkt oder im Hofladen kommen viele Kunden extra wegen dieser Tomaten zu uns.“ Auch unser Betriebsleiter Marc Schmitt-Weigand teilte in der Podiumsdiskussion seine fachliche Meinung: „Ich würde unseren Kunden gerne mehr der traditionellen Tomatensorten anbieten und sehe den Handel auch in der Verantwortung, die Nutzpflanzenvielfalt zu fördern. Die traditionellen Sorten sind jedoch wegen ihrer dünnen Haut schlecht zu transportieren und zu lagern. Für uns wäre es wertvoll, wenn diese vielfältigen Tomatensorten weiter gezüchtet würden für eine bessere Transportfähigkeit.“ Auch Jörg Schlösser vom ökologischen Saatgutanbieter „Bingenheimer Saatgut“ berichtete, dass die Züchter des Vereins Kultursaat, deren Sorten sie verkaufen, sich auch dafür einsetzen, alte samenfeste Sorten zu sichern, pflegen und für die Züchtung zu verwenden: „Die Ausrichtung der Züchtung weltweit sollte überdacht werden: Statt den Blumenkohl noch weißer zu züchten, sollte sich auch für mehr Vielfalt eingesetzt werden.“ Für den Demeter-Bauern Gyso von Bonin ist Saatgut zentral: „Es ist wichtig, dass Saatgut den Bauern und Gärtnern nicht aus der Hand genommen wird, beispielsweise von den drei größten Saatgutkonzernen Bayer-Monsanto, Dow-Dupont und Syngenta, die etwa 60 % des weltweiten Saatgutmarktes halten und dazu auch Pestizide vertreiben. Wir müssen Wissen und Bewusstsein schaffen, was in der Saatguttüte drin ist. Zu bedenken ist, dass Bauern und Gärtner nur Vielfalt anbauen können, wenn dies nachgefragt wird und die Mehrkosten gezahlt werden.“ Die Leiterin des Projektes „Saatgut: Vielfalt in Bauern- und Gärtnerhand“ der AbL NRW, Svenja Holst, forderte deshalb: „Die Nutzpflanzenvielfalt muss stärker von der Politik gefördert werden. Die AbL schlägt vor, einen staatlichen Saatgutfonds aufzubauen, der transparent und demokratisch Züchtungsprojekte fördert, die vielfältiges, nachbaufähiges, gentechnikfreies und widerstandsfähiges Saatgut züchten, das Ressourcen schont und anpassungsfähig ist. Die Gemeinsame Agrarpolitik der EU (GAP) und die Bundesländer sollten Bauern und Gärtner unterstützen, die eine Nutzpflanzenvielfalt auf ihren Betrieben anbauen oder seltene Sorten erhalten.   [gallery order="DESC" ids="5849,5844,5846,5845,5847,5854,5855,5853,5848,5852,5851,5850"] Quellen: Pressemitteilung der AbL, Fotos: Svenja Holst  

Mehr erfahren
Die Zukunft des Saatguts

Die Zukunft des Saatguts

Wie steht es um die Zukunft unseres Saatguts? Die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft NRW lädt im Rahmen des Projektes „Saatgut: Vielfalt in Bauern- und Gärtnerhand“ in die Werkhof Gärtnerei ein. Thema der Veranstaltung wird sein, wie in der Landwirtschaft eine größere Kulturpflanzenvielfalt genutzt und erhalten werden kann. Unsere Gärtnerein Rita Breker-Kremer wird  im Gewächshaus den Anbau der über 70 traditionellen Tomatensorten zeigen und ihre Erfahrungen in Bezug auf die Sortenerhaltung im Erwerbsgartenbau teilen. Anwesend sein wird auch die neue NRW-Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser. Im Anschluss gibt es eine Podiumsdiskussion. Termin: Donnerstag 30. August 2018, 18 – 21 Uhr, Werkhof-Gärtnerei in Dortmund. Bitte bis spätestens 28.8.18 anmelden bei der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft NRW (nicht bei unserem Kundenservice!). Entweder telefonisch unter 02381-90 53 170 oder per E-Mail an nrw@abl-ev.de. Die Veranstaltung ist kostenlos. Den Infoflyer gibt es hier.  

Mehr erfahren
Besuchen Sie uns auf der Fair+Friends

Besuchen Sie uns auf der Fair+Friends

Die FAIR+FRIENDS ist eine jährlich in Dortmund stattfindende Messe für nachhaltige Lebensstile, Fairen Handel und gesellschaftliche Verantwortung. Nachdem unser Stand im letzten Jahr sehr gut besucht war, freuen wir uns auch in diesem Jahr sehr, Sie als Kundin oder Kunde einzuladen. Das Messeprogramm umfasst nicht nur Stände von diversen Anbietern und Organisationen, sondern auch verschiedene Workshops, Foren und Podiumsdiskussionen. Dort bietet sich die Chance, mit einigen der wichtigsten Importeure im Fairen Handel sowie bekannten Größen aus dem nachhaltigen Bereich, der Politik und der Industrie ins Gespräch zu kommen. Wir schenken unseren Kundinnen und Kunden einen Eintrittsgutschein für den Besuch der diesjährigen FAIR+FRIENDS vom 6.-9. September 2018. Bitte kontaktieren Sie die Kundenbetreuung telefonisch unter 0231 92 31 340 oder per E-Mail via kunde@abokiste24.de. Alle notwendigen Infos sowie den Gutscheincode erhalten Sie auch hier. Natürlich freuen wir uns über Ihren Besuch! So können Sie uns persönlich kennenlernen und sich informieren. Sie finden uns in Halle 3B, unsere Standnummer ist 3B. A38 www.fair-friends.de

Mehr erfahren
Führungen durch unsere Gärtnerei

Führungen durch unsere Gärtnerei

Sommerliche Kostbarkeiten Eine Führung durch unsere Demeter-Gärtnerei Im Sommer 2018 haben wir uns exklusiv für unsere Kundinnen und Kunden ein besonderes Angebot überlegt. Unsere langjährige Kollegin Annette Höhne führt Sie durch die Demeter-Gärtnerei des Werkhofs, in der ein großer Teil unseres Gemüses angebaut wird. Im Juli und August präsentiert sich unsere Gärtnerei in ihrer ganzen Vielfalt und Üppigkeit. Beim einstündigen Rundgang können Sie unsere historischen Tomaten bestaunen, hören was grüne, gelbe und rote Paprika unterscheidet und erfahren interessante Details über den biologisch-dynamischen Gemüseanbau. Sie probieren sich durch Gewächshäuser und Freilandpflanzungen und entdecken gemeinsam unsere sommerlichen Kostbarkeiten. Zum Abschluss der Führung erhalten alle TeilnehmerInnen eine kleine Überraschung. Bei Interesse haben Sie die Gelegenheit, den Besuch mit einem kleinen Einkauf in unserem Hofladen ausklingen zu lassen. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Bitte denken Sie an wettergemäße Kleidung, festes Schuhwerk und Sonnen- bzw. Regenschutz. Dauer der Führung: ca. 60 Minuten Kosten: 5,00 Euro pro Person Damit wir die Führungen optimal planen können ist die Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Rufen Sie uns an (0231 9231340 | Mo-Fr 8.00 bis 14.00 Uhr) oder schreiben Sie eine E-Mail an kunde@abokiste24.de Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt. Bei weniger als 6 Anmeldungen fällt die Führung leider aus. Termine Freitag, 13.07. Freitag, 20.07. Freitag, 27.07. Freitag, 03.08. Freitag, 10.08. Freitag, 17.08. Beginn ist jeweils um 16.00 Uhr. Treffpunkt ist die Werkhof Gärtnerei, Werzenkamp 30, 44329 Dortmund

Mehr erfahren
Genießerabend 2018

Genießerabend 2018

Am 15. September findet unser großer Genießerabend statt. Sie können sich schon jetzt einen Platz sichern! Der Genießerabend ist ein exklusives Event für AboKisten-Kundinnen und Kunden, der jährlich in unserer Gärtnerei veranstaltet wird. In diesem Jahr wird der Abend bunter, größer und länger - und findet erstmals an einem Samstag statt. Denn dieses Jahr ist ein Besonderes. Auch wenn wir es nicht exakt festgehalten haben: Uns als Lieferbetrieb für Bio-Lebensmittel gibt jetzt schon rund 25 Jahre. Das möchten wir gebührend mit Ihnen allen feiern. Sichern Sie sich jetzt eine Eintrittskarte für den 15.09.2018. Es erwartet Sie ein toller und gemütlicher Abend mit Essen, Trinken, Musik und natürlich vielen Informationen rund um das Thema Bio. Die Teilnehmerzahl ist auf 400 Personen begrenzt. Reservieren Sie die Tickets per E-Mail bei unserer Kundenbetreuung oder telefonisch unter 0231 92 31 34 0 Samstag, der 15.09.2018 von 18.00 bis 22.00 Uhr Werkhof Gärtnerei in Dortmund Grevel, Werzenkamp 30, 44329 Dortmund Teilnahmebeitrag 15,00 € pro Person Darin enthalten sind alle Speisen und Getränke sowie ein Überraschungsgeschenk. Hier einige Eindrücke vom Genießerabend.

Mehr erfahren
Bericht vom Jungpflanzentag

Bericht vom Jungpflanzentag

Der Jungpflanzentag 2018 war ein voller Erfolg. Das gute Wetter lockte ungefähr 800 Besucherinnen und Besucher in die Werkhof Demeter Gärtnerei. Auch die AboKiste war wieder mit einem Würstchenstand vor Ort - die rund 250 Bio-Würstchen von der Hofmetzgerei Raffenberg waren sehr beliebt und daher schon nach wenigen Stunden ausverkauft! Auch die Führungen von Leiterin Rita Breker-Kremer hatten regen Zulauf. Wir freuen uns mit dem Team der Gärtnerei für den überaus erfolgreichen Tag!Ein paar Eindrücke vom diesjährigen Jungpflanzentag[gallery ids="5024,5023,5022,5017,5018,5013,5014,5015,5029,5016,5019,5020"]

Mehr erfahren
Jungpflanzentag 2018

Jungpflanzentag 2018

Auch in diesem Jahr veranstaltet unsere Gärtnerei den großen Jungpflanzentag. Am 1. Mai können Sie bei Rita Breker-Kremer und ihrem Team Gemüse-Jungpflanzen und Kräuter für den eigenen Garten oder Balkon bekommen. Darüber hinaus gibt es noch verschiedene Extras wie Erde, Substrate, Saatgut und mehr zu kaufen. Alle Produkte wurden nach Demeter-Richtlinien angebaut. Es gibt natürlich wieder viele historische Tomaten- und Chili-Sorten, für die Rita Breker-Kremer ein besonderes Faible hat.Für die gemütliche Atmosphäre sorgen Kaffee und Kuchen und leckere Bratwürstchen vom Biolandhof Raffenberg. Unten sehen Sie ein paar schöne Eindrücke vom letzten Jahr. Einen ersten Überblick über Angebot und Preise erhalten Sie im diesjährigen Jungpflanzenkatalog.Jungpflanzentag Werkhof Gärtnerei01. Mai 2018 von 11.00 - 17.00 UhrWerzenkamp 30, 44329 Dortmund [gallery order="DESC" ids="4796,4795,4790,4794,4791,4793,4789,4792"]

Mehr erfahren
Wir auf dem E-Bike-Festival Dortmund

Wir auf dem E-Bike-Festival Dortmund

Am Wochenende steht die Dortmunder Innenstadt im Zeichen der Fahrradmobilität. Beim E-Bike-Festival gibt es jede Menge rund ums Thema zu entdecken.Wir sind Freitag und Sonntag mit unserem Lastenrad am Stand des Cargo-Bike Dortmund Netzwerks.Mittelpunkt des DEW21 E-BIKE Festivals Dortmund 2018 presented by SHIMANO ist die große Expo-Area rund um die Reinoldikirche und in der Fußgängerzone mitten in Dortmund. Es gibt zahlreiche Testmöglichkeiten, Teststrecken sowie Thementouren in und um die Reviermetropole Dortmund an. Egal, ob Hochgeschwindigkeitsstrecke oder Single Trails mit reichlich Höhenmeter. Europas größtes E-Bike Event, erwartet an die 150 Aussteller und mehr als 50.000 Besucher zum Vorstellen und Testen der neuen Highlights, Innovationen und Trends der Saison 2018 rund um das Thema E-Moblität.Mehr zum Festival unter www.ebike-festival.org

Mehr erfahren
Tour de Kaas 2018

Tour de Kaas 2018

Begleiten Sie uns in den kommenden 6 Wochen auf einer kulinarischen Käsereise durch Tirol! Zu entdecken gibt es biologische Käsetradition der österreichischen Alpenregion. Gemeinsam probieren wir uns durch 24 leckere, handwerklich hergestellte Käsesorten. Ob handgepflegter Weinberger, Heumilchkaiser mit Frühlingsblüten oder der Saisonkäse ‚Kolsasser Bärlauch‘ – es gibt einige Highlights! In jeder Woche empfehlen wir Ihnen zusätzlich einen passenden Wein.Und wie funktioniert‘s?Das Tour de Kaas Paket beinhaltet jeweils 4 verschiedene Käse und kostet im Schnitt 14-15 Euro. Der genaue Preis richtet sich nach dem Gewicht der jeweiligen Käsesorten. Wenn Sie zusätzlich den Wein der Woche bestellen, kostet jedes Paket durchschnittlich um die 22 Euro. Wir begleiten die Aktion zusätzlich mit einigen Extras – lassen Sie sich überraschen!Die Tour de Kaas beginnt in der Kalenderwoche 07 und geht bis zur Kalenderwoche 12, also bis kurz vor Ostern (12.02. - 23.03.) Sie erhalten die Käsespezialitäten mit der normalen Anlieferung Ihrer AboKiste.Selbstverständlich ist die Tour de Kaas wie alle unsere AboKisten ein Sortimentsangebot, dass Sie individuell anpassen und verändern können. Ebenso können Sie wie gewohnt pausieren, bitte beachten Sie dazu die bekannten Bestellfristen. Für die Tour de Kaas melden Sie sich direkt über unser Formular weiter unten an oder lassen Sie unserem Kundenservice telefonisch oder per E-Mail eine Nachricht zukommen.Viel Freude auf der Reise wünscht Ihnen Ihr Team der AboKisteDownload Flyer Tour de Kaas

Mehr erfahren
Die AboKiste bei der Fair & Friends 2017

Die AboKiste bei der Fair & Friends 2017

Mit ihren drei Themenwelten "Nachhaltige Lebensstile", "Fairer Handel" und "Gesellschaftliche Verantwortung" ist die Dortmunder Messe FAIR FRIENDS am Puls der Zeit. Sie schafft Awareness für nachhaltige Themen und präsentiert eine große Auswahl an Produkten und Dienstleistungen, um fair, sozial und nachhaltig leben und arbeiten zu können. In diesem Jahr können Sie die AboKiste auf der Messe besuchen! Näheres erfahren Sie Ende August/Anfang September in unserem Wochennewsletter und auf unserer Facebookseite!

Mehr erfahren
Die AboKiste beim Sommer am U

Die AboKiste beim Sommer am U

Die beliebte Dortmunder Veranstaltung SOMMER AM U geht dieses Jahr bereits in die 4. Runde! Dieses Mal mit dabei: die AboKiste mit dem Lieferrad, einer Menge leckerem Obst zum Probieren und viele Infos rund um uns und unsere Arbeit! Eine gute Gelegenheit für diejenigen unter Ihnen, die unser Elektro-Lieferrad mal näher in Augenschein nehmen wollen. Kommen Sie vorbei, genießen die schöne kulturelle Atmosphäre und das abwechslungsreiche Programm. Wann genau wir beim SOMMER AM U anzutreffen sind, erfahren Sie über unseren Wochennewsletter. Bei schlechtem Wetter sagen wir ab. Einige Termine stehen bereits jetzt fest: Samstag, 26.08. von ca. 16.00 - 20.00 Uhr (Oneness Festival) Sonntag, 31.08. von ca. 18.00 - 22.00 Uhr (Closing Party Sommer am U) Wir freuen uns auf Ihren Besuch vor Ort! Mehr zum SOMMER AM U

Mehr erfahren