Shakshuka

Shakshuka ist eine nordafrikanische und israelische Spezialität und wird vor allem zum Frühstück gegessen. Wahrscheinlich wurde es von nordafrikanischen Juden in Israel eingeführt, wo es eine große Beliebtheit erlangte und heute als Nationalgericht gilt. Abgewandelte Formen sind auch in anderen Ländern verbreitet, wie zum Beispiel in der Türkei (Menemen), in Spanien (Pisto) oder in Algerien (Chakhchoukha).

Zutaten

1 rote Zwiebel, fein gehackt, 3 Knoblauchzehen, fein gehackt, 2 rote Paprika, 1 gelbe Paprika, 1 Peperoni, Olivenöl, 1 Dose Cubetti, 2 EL Tomatenmark, 1 TL Kreuzkümmel, 1 TL Paprika edelsüß, Meersalz, Pfeffer, 1 Prise Rohrohrzucker, 4 Eier, 1/2 Bund Petersilie glatt, 100 g Feta, etwas Schwarzkümmelöl

Zubereitung

In einer großen Pfanne reichlich Olivenöl erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch, Paprika und Peperoni ca. 5 Minuten anschwitzen. Cubetti und Tomatenmark dazugeben und alles bei geringer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen. Mit Kreuzkümmel, Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Zucker kräftig würzen. Mit einem Löffel vier Mulden in die Tomatenmasse drücken und jeweils 1 Ei hineingeben. Mit einem Löffelstiel vorsichtig das Eiweiß etwas verrühren, das Eigelb darf aber nicht verletzt werden. Die Pfanne mit einem Deckel verschließen und alles ca. weitere 8-10 Minuten köcheln lassen, das Eigelb soll noch etwas flüssig bleiben. Die Petersilie hacken, den Feta zerkleinern und beides mit einigen roten Zwiebelwürfeln als Topping auf die Shakshuka geben. Etwas Schwarzkümmelöl darüber geben und mit Pide servieren – lecker!

.

Rezept: www.bioladen.de