Spendenrekord für Oxfam

Ungerechte Steuersysteme, fehlende soziale Sicherung und die Folgen des Klimawandels sind nur einige der Gründe, warum sich die Lücke zwischen Arm und Reich weiter rasant vergrößert. Trotzdem ist eine gerechte Welt ohne Armut möglich. Die NGO OXFAM arbeitet  Jahrzehnten unermüdlich daran, überall auf der Welt Strukturen zu schaffen, um Armut zu verhindern.

Als Bio-Lieferbetrieb sehen wir uns auch hier in der Verantwortung, unseren Teil beizutragen. Seit 2015 unterstützen wir das Oxfam Netzwerk Unternehmer für Unternehmer, welches in Burundi, Benin, Burkina Faso, Indien und vielen weiteren Ländern lokale Kleinunternehmer*innen supportet. Damit wird genau da angesetzt, wo Hilfe zur Selbsthilfe gefragt ist – und Armut langfristig verhindert.

Bereits zum 4. Mal haben wir den Erlös aus dem diesjährigen Genießerabend an OXFAM gespendet. Durch die Eintrittsgelder unserer Kunden konnten wir an diesem Abend 2.400 Euro einnehmen. Dazu kamen zusätzlich 100 Euro aus unserer „Freunde werben“- Aktion: Dabei verzichten unsere Kundinnen und Kunden auf ein persönliches Dankeschön und spenden stattdessen 10 Euro an die Organisation.

Im Namen des gesamten Teams und Ihnen, unseren Kundinnen und Kunden, durfte AboKiste-Betriebsleiter Marc Schmitt-Weigand unsere Spende in Höhe von 2.500 Euro übergeben. Katja Tomczak von OXFAM  hat sich riesig gefreut und herzlich für unser Engagement gedankt. Wir als Unternehmen sind stolz auf dieses tolle Ergebnis – und bedanken uns auch bei unseren Kundinnen und Kunden, die durch Ihre Eintrittsgelder am Genießerabend diese Spende möglich gemacht haben.

Zum Jahresbericht von Oxfam