Norwegische Spinatsuppe

Passend zum Frühling stellen wir Ihnen heute ein leckeres Spinat-Rezept aus Norwegen vor. Spinat hat wenig Kalorien, aber viele Vitamine und Mineralstoffe, die unter anderem unsere Augen schützen, das Krebsrisiko reduzieren und den Blutdruck regulieren. Spinat gibt es übrigens zur Zeit frisch aus unserer Demeter-Gärtnerei in Dortmund-Grevel!

Zutaten

300 g frischer Spinat, 1 Knoblauchzehe, 2 Zwiebeln, 350 g Kartoffeln, 1 EL Butter, Zitronensaft, 750 ml Gemüsebrühe, 100 g Räucherlachs, 250 ml Schlagsahne, Meersalz, Pfeffer & Muskatnuss (optional: 50 g Backerbsen)

Zubereitung

Zwiebeln, Kartoffeln und Knoblauchzehe schälen und würfeln. Ein EL Butter in einem Topf zerlassen und darin die Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten. Anschließend werden die Kartoffeln mit hinzugegeben und mitgedünstet. Gemüsebrühe und Schlagsahne hinzugeben, aufkochen lassen und für ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze zugedeckt köcheln.

In der Zeit den Spinat waschen und abtropfen lassen und den Räucherlachs in grobe Streifen schneiden. Erst die Suppe mit einem Pürierstab pürieren und anschließend den Spinat untermischen und nochmals pürieren, dann den geschnittenen Räucherlachs unterheben.

Mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss und Zitronensaft abschmecken. Unser Tipp: Zum Servieren schmecken Backerbsen sehr gut dazu.