Mangold sizilianische Art

Die bietole alla siziliana ist ein italienisches Traditions-Gericht, dass von dem Geschmack seiner wenigen, aber guten Zutaten lebt. Mangold gehört zum Lieblingsgemüse unseres Kollegen Daniel Flink aus der Kundenbetreuung, der dieses Rezept für die Kistenpost März zugesteuert hat.

Es ist einfach zubereitet, eignet sich für eine kohlenhydratarme Ernährung und läßt sich vielseitig und auch vegan variieren. Der in diesem Rezept angegebene Parmesan kann auch auf Wunsch weggelassen werden.

Zutaten

2 kg Mangold, 500 g Tomaten Passata, 2-3 EL Tomatenmark, 2-3 Zehen Knoblauch, Parmesan gerieben, 1 Handvoll Pinienkerne oder Zedernüsse, Olivenöl, Salz, Pfeffer , Chiliflocken, Zitronensaft

Zubereitung

Den Knoblauch in grobe Scheiben schneiden und bei mittlerer Hitze in Olivenöl anbraten. Sobald er anfängt, braun zu werden, bitte aus der Pfanne entnehmen, sonst wird er bitter.

Den Mangold waschen und grob zerkleinern. Bei geschlossenem Deckel in der Pfanne solange dünsten, bis er zusammen fällt, danach die passierten Tomaten und das Tomatenmark hinzugeben. Bei geschlossenem Deckel solange köcheln lassen, bis die Mangold-Stiele schön weich geworden sind.

Nach Belieben nun den geriebenen Parmesan und die Pinienkerne oder Zedernüsse hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.

Unser Tipp: Dieses Grundrezept lässt sich wunderbar mit Kräutern, frischen Tomaten, Sardellen und vielem mehr ganz nach persönlichen Vorlieben ergänzen. Es bietet somit viel Spielraum für die eigene Kochphantasien!