Klassische Kohlsuppe

Ende der 90er Jahre erfand die amerikanische Diät-Expertin Margaret Danbrot ihre Kohlsuppen-Diät. Diese sollte innerhalb weniger Tage zum Verlust etlicher Pfunde führen. Kurz nach der Weihnachtszeit und der damit verbundenen Schlemmerei klingt das natürlich auch heute noch ganz reizvoll!

Im Wintergemüse Kohl stecken gesunde Vitamine und Eisen. Es hilft, den Blutzuckerspiegel, die Cholesterinwerte und das Gewicht zu regulieren. Unser Tipp: Empfindliche Menschen können die Suppe durch Zugabe von etwas Kümmel, Fenchel oder Thymian noch bekömmlicher machen. Durch etwas Chili erhalten Sie eine angenehme Schärfe. Gerne können Sie auch mit anderen Kräutern wie Liebstöckel oder Lorbeer würzen.

Zutaten

1/2 Weißkohl, 3 Lauchzwiebeln, 1 rote und gelbe Paprika, 3 Karotten, 3 Stangen Stauden-sellerie, 3 Zwiebeln, 2 große Tomaten, Pfeffer und Salz, 60 g Vollkornreis, Fenchel oder Kümmel, etwas Chilipulver (optional)

Zubereitung

Das Gemüse waschen putzen und in mundgerechte, gleichgroße Stücke schneiden. Den Kohl kurz etwas weichkneten. In einen großen Topf geben und so viel kaltes Wasser zufügen, dass das Gemüse gut bedeckt ist.

Alles bei hoher Hitze zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und ohne Deckel 10 Minuten köcheln lassen. Bei geschlossenem Deckel so lange weiter köcheln, bis das Gemüse gar ist. Dies dauert etwa 10 bis 15 Minuten.

Während die Suppe köchelt, den Reis nach Packungsanleitung zubereiten. Zur fertigen Suppe geben. Je nachdem, ob Sie es lieber flüssig oder etwas sämiger mögen, Wasser zugeben. Mit Kräutern, Salz und reichlich Pfeffer abschmecken.

Tipp: Für eine Kur zur Gewichtsreduzierung sollte mindestens 7 Tage lang täglich 1 Liter Suppe gegessen werden. Dazu muss die Suppe portionsweise eingefroren werden. Auch frisches Obst, Rohkost-Gemüse, fettarme Milchprodukte, Joghurts, viel Wasser und ungesüßte Getränke sollten dabei auf dem Speiseplan stehen, damit der Körper mit allen notwendigen Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen optimal versorgt ist.