Fensterputzen mit Zitronenkraft

Ausgepresste Zitronenhälften muss man nicht sofort entsorgen – denn sie sind wahre Allround-Künstler und können auch im Haushalt gut eingesetzt werden. Zum Beispiel zum Fensterputzen.

Ein Hausmittel, um verschmutzte Fenster auf Hochglanz zu bringen, sind schwarzer Tee und Zitronensaft. Einfach eine Tasse Tee mit zwei Beuteln aufkochen, 10 Minuten ziehen lassen und ins Putzwasser geben. Den Saft einer ganzen Zitrone hinzufügen und nach Putzen das Glas mit Zeitungspapier oder einem Mikrofasertuch trocken polieren.

Wer Edelstahlarmaturen, Töpfe & Co mit ausgepressten Zitronenhälften abreibt, entfernt Kalk und bringt sie zum glänzen (anschließend mit einem trockenem Tuch trockenreiben). Auch Schneidbretter befreien sie von Gerüchen – vor allem nützlich, wenn zwiebeln, Fisch und Co geschnitten wurden.

Und Wer keinen Klarspüler für die Spülmaschine zur Hand hat, ersetzt ihn mit einer halben ausgepressten Zitrone im Besteckkorb (nach dem Spülgang wieder herausnehmen). Auch Glas wird sauber und glänzend, was die vielen Fensterreiniger auf Zitrusbasis beweisen.

Wer es lieber klassisch mag oder keine Zitronen zur Hand hat, dem empfehlen wir unsere nachhaltigen Bio-Putzhelfer!