Orangentaler

Das letzte Plätzchen Rezept der Backsaison kommt von unserem Betreibsleiter Marc Schmitt-Weigand. Locker, leicht, fruchtig und mit einem Hauch Orangenlikör. Die Orangentaler haben sich ruckzuck den Weg in unser Herz gebacken!

Zutaten

125 g zimmerwarme Butter
125 g Zucker
1 Bio-Orange
4 El Orangenlikör (alternativ Orangensaft)
2 Eier, Salz
275 g Mehl

ergibt etwa 80 Stück

Zubereitung

Zuerst von der Orange die Hälfte die Schale mit dem Sparschäler abschälen und beiseite stellen. Den Rest der schale fein abreiben. den saft auspressen und für die Glasur beiseite stellen.

Die Butter schaumig rühren und Zucker, geriebene Orangenschale, Likör, eine Prise Salz und die Eier dazugeben. Alles mit dem Mixer oder dem Schneebesen zu einer dicken Creme rühren. Anschließend nach und nach das Mehl unterheben.

Aus dem teig mit 2 Teelöffeln vorsichtig kleine Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech platzieren. Darauf achten, dass die Häufchen nicht zu dicht sind.

Die Orangenschalenstreifen in einer Ecke auf das Backblech legen.

Im vorheizten Ofen bei ca. 200 °C Grad (Umluft 180°C) ca. 12 Minuten goldgelb backen. Danach erst abkühlen lassen, dann vom Backpapier lösen.

Für den  Guss die abgekhlten Orangenschalen sehr fein zerkleinern. Den Puderzucker mit etwas von dem Orangensaft zu einem festen Guss verrühren. Jedes Plätzchen mit einem kleinen Tupfer verzieren und sofort mit der Orangenschale besteruen. Trocknen lassen, erst dann verpacken.