Nudeln mit Grünkohlpesto

Nudeln mit Pesto: unser Wohlfühlessen, wenn es schnell gehen soll. Aber Pesto aus Grünkohl, schmeckt das? Und ob! Probieren Sie selbst einmal das Rrezept von unseren Kolleg*innen der Ökokiste.

Zutaten

50 g Mandeln (alternativ andere Nüsse)
250 g Grünkohl
100 g Parmesan
2-3 Knoblauchzehen
1 Zitrone
100 ml Olivenöl
500 g Spaghetti (oder andere Nudeln)

Zubereitung

Die Mandeln grob hacken und in einer Pfanne ohne Öl vorsichtig goldbraun anrösten. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Den Grünkohl waschen, abtropfen lassen und das Grün von den Stängeln zupfen. Den Parmesan reiben, Knoblauch schälen und feinhacken, die Zitrone auspressen.

Grünkohl, Mandeln, Knoblauch, Zitronensaft und Olivenöl im Mixer oder mit dem Pürierstab zerkleinern, Parmesan (bis auf einen EL zum Bestreuen) unterrühren und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Durchziehen lassen.

Spaghetti al dente kochen, in einer Schüssel mit der gewünschten Menge Pesto verrühren, mit zur Seite gelegtem Parmesan bestreuen und servieren.

Tipp: Wenn Pesto übrig bleibt, hält es sich, bedeckt mit Olivenöl, in einem Schraubgefäß oder Weckglas im Kühlschrank etwa eine Woche lang. Es schmeckt mit angebratenen Speckwürfeln auch zu Pellkartoffeln oder kräftigem Bauernbrot.

Rezept und Bild: www.oekokiste.de