Gefüllte Paprika

Im Vergleich zum üblichen Gemüsepaprika schmeckt Spitzpaprika pikanter, dabei aber – vor allem, wenn er rot ist – dennoch angenehm süßlich. Wie der übliche Paprika punktet auch Spitzpaprika vor allem mit einem fast sensationell hohen Gehalt an Vitamin C: Je nach Sorte und Reife stecken bis zu 130 mg davon in gerade mal 100 g Fruchtfleisch!

Zutaten

  • 4 Spitzpaprika
  • 100 g Oliven
  • 1 Zwiebel, rot
  • 1 Bund Dill
  • 1 Bund Petersilie
  • 400g Frischkäse bspw. „Sultans Freude“
  • 1 EL Sesam
  • 5 EL Zitronensaft
  • 80g Honig
  • 1 TL Anis
  • 4 TL Olivenöl
  • 80g Pistazien

Zubereitung

Die Ramiro-Paprika längs einschneiden und die Kerne und Häutchen entfernen. Die Zwiebel fein würfeln und die Kräuter hacken. Die Oliven in Scheiben schneiden. Zwiebeln, Kräuter und Oliven mit dem Frischkäse vermischen und in die Paprikaschoten füllen. Im Backofen bei 200 °C ca. 15-20 Minuten backen. Den Sesam mörsern und mit Zitronensaft, Honig, Anis und Olivenöl vermengen. Das Dressing über die gebackene Paprika geben und mit gehackten Pistazienkernen bestreuen. Dazu frisches Fladenbrot servieren.

Bild und Rezept: (c) bioladen.de