Caesar Salad vegan

Ein schönes Rezept für den berühmten Salat, der dem Italo-Amerikaner Cesare Cardini zugeschrieben wird, in der veganen Variante. Passend zur Saison haben wir mit Spitzkohl statt Grünkohl improvisiert. Wer keinen Kohl mag, kann auch einfach eine weitere Salatsorte hinzufügen. Ein schöner und gesunder Salat für’s Picknick!

Zutaten

1 Packung Wheaty Winner-Schnitzel, 6 schöne Spitzkohl-Blätter, 1 Dutzend Cherrytomaten, 2 Scheiben Weißbrot, Salz, Pfeffer
1 Zehe Knoblauch (zerdrückt), Kräuter der Provence, Olivenöl

Für die Sauce:
45 ml Sojasahne, 30 ml Wasser, 25 ml Olivenöl, 10 ml Zitronensaft, 4 EL Hefeflocken, 2 TL Kapern, 2 TL Senf, ½ Knoblauchzehe (zerdrückt)

Zubereitung

Alle Zutaten für die Sauce in einen hohen Behälter geben und mit dem Pürierstab mixen.

Das Brot in Würfel schneiden und in wenig Olivenöl kross und goldbraun braten, dann mit Salz, Pfeffer, Knoblauch-Pulver und Kräutern der Provence in der Pfanne mischen.

Die Schnitzel oder Nuggets in viel Öl ausbacken, bis sie schön kross sind. Tomaten halbieren.

Den Kohl gründlich waschen und mehrmals unter Wasser kneten. Dann grob in Stücke schneiden. In eine große Schüssel geben und ein paar Esslöffel Sauce dazugeben. Alles mit den Händen gut durchmischen.

Grünkohl und Tomaten mischen. Die Schnitzel oder Nuggets in Streifen schneiden und mit den Croutons auf den Salat geben. Sofort servieren.

Foto und Rezept von www.wheaty.de