Adventssalat

Ein fruchtiger Wintersalat, z.B. als Beilage zu Fondue und Raclette oder als Vorspeise in der Weihnachtszeit. Ein leckeres saisonales Rezept von unseren Kolleg*innen der Ökokiste e.V.

Zutaten

200 g Feldsalat
200 g Radicchio
1 Orange
1 roter Apfel
1 Granatapfel
100 g Walnüsse mit Schale (oder ca. 50 g ohne Schale)
1 Schalotte
4 EL Olivenöl
2 EL Weißweinessig (alternativ Himbeer- oder Granatapfelessig)
1 TL Honig (alternativ Himbeer-Fruchtaufstrich oder Preißelbeer-Konfitüre)
½ TL mittelscharfer Senf (oder Dijon-Senf)
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Feldsalat waschen und putzen. Radicchio vierteln, waschen und längs in 3 cm breite Streifen schneiden.
Die Orange filetieren: das geht ganz einfach, wenn man unten am „Südpol“ der Orange ein Stück abschneidet, so dass man sie gut aufstellen kann. Nun schält man mit einem
scharfen (!) Messer vom „Nordpol“ über den Äquator zum Südpol hin die Schale bis auf das Fruchtfleisch ab. Jetzt können die einzelnen Filets ganz einfach herausgeschnitten werden, den Saft dabei auffangen.

Den Apfel mit einem Apfelentkerner vom Kerngehäuse befreien, längs in Scheiben schneiden und mit einem Plätzchen-Ausstecher Sterne oder Herzen ausstechen, alternativ
vierteln und in feine Scheiben schneiden. Den Granatapfel aufschneiden und die Kerne herauslösen, dabei die weiße Haut gründlich entfernen, sie schmeckt bitter.

Walnüsse knacken und grob hacken. Die Schalotte schälen, längs vierteln und in feine Scheiben schneiden. Aus dem aufgefangenen Orangensaft, Öl, Essig, Honig, Senf, Salz u. Pfeffer eine Vinaigrette anrühren. Feldsalat und Radiccio auf einem Teller mit Orangenfilets und Apfelsternen oder -herzen hübsch anrichten, Granatapfelkerne, Walnüsse und Schalotte darauf verteilen und mit der Vinaigrette beträufeln.

Tipp: Dazu reicht man z.B. in Butter angeröstete Baguette-Scheiben. Der Salat schmeckt auch hervorragend mit Ziegenkäse oder Back-Camembert.

Rezept und Bild © Ökikiste e.V.